Samstag, 23. September 2017

Rezension | Sturmherz

Autorin: Britta Strauß
Seitenzahl: 352
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-931989-77-4
-> beim Verlag bestellen

Erster Satz:
Von meinem Versteck hinter einem der Felsen aus beobachte ich das Mädchen.

Klappentext:

Maris Sehnsucht nach dem Meer wächst von Tag zu Tag. Immer wieder träumt sie sich in eine Welt voller Wunder und Freiheit, bis sie in einer eisigen Winternacht erkennt, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt.

Man sagt, es gäbe Seehunde, die ihre Tiergestalt ablegen und zu Menschen werden.
Man sagt, sie seien ebenso kaltherzig wie verführerisch.
Nur ein Märchen für kalte Winterabende?

Während Mari die Wahrheit hinter einer uralten Legende aufdeckt, entspinnt sich eine Liebesgeschichte, wie sie magischer nicht sein könnte. Doch die Gier eines gnadenlosen Feindes droht alles zu zerstören.
Meine Meinung:
Ich kann nicht mehr. Dieses Buch war so wunderschön und voller Emotionen. Mir hat die Geschichte um Mari und Louan unglaublich gut gefallen. Sie war voller Sehnsucht, einfach magisch und bezaubernd, hat mich in die Tiefe des Meeres entführt, auf den Klippen in die Wellen starren lassen und mir die Magie gezeigt, die überall auf uns lauern kann. Ich habe mit den Charakteren mitgefühlt, bin zerstört und mit Tränen in den Augen wieder aus diesem Buch aufgetaucht.
Was für eine Geschichte! Britta Strauß versteht es wirklich, den Leser in den Sog ihrer Bücher zu reißen, das merke ich nicht zum ersten mal. Sie schreibt so gefühlvoll, dass man meint, die Sehnsucht, die in diesem Buch steckt, würde einen ergreifen und widerstandslos in den Abgrund ziehen. Ich bin noch total überwältigt von den letzten Kapiteln.
Mari ist eine tolle Protagonistin, mit der ich mich sehr verbunden gefühlt habe. Sie ist ruhig, verträumt und liebt es, allein zu sein. Sie wohnt am Meer, nahe der Klippen und ihr Haus ist ein kleines chaotisches, aber liebevolles Plätzchen mit einer Gärtnerei, die ihr Vater betreibt und in der sie aushilft. Allein wie dieser Ort beschrieben ist, die Liebe zum Detail, hat mich schon ganz am Anfang verzaubert.

Freitag, 22. September 2017

Rezension | Sommernachtswende

Autorin: Christelle Zaurrini
Band: 1 von 2
Seitenzahl: 256
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-039-2
-> beim Verlag bestellen


Erster Satz:
Es ist diese trügerische Normalität, die alles nur noch schlimmer macht.

Klappentext:
Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureißen.

Meine Meinung:
Das Buch habe ich als Leseexemplar in meiner vorletzten Bestellung beim Drachenmond Verlag gehabt. Vorher ist es mir nie wirklich aufgefallen beziehungsweise hat es mich nicht sehr interessiert, da ich nicht so gerne Young Adult lese.
Sehr begeistern konnte mich die Geschichte um Emma und Dylan leider nicht, obwohl man beim Lesen gespürt hat, wie viel Liebe die Autorin in ihre Charaktere gesteckt hat. Besonders die beiden kleinen Mädchen, Kelly und Betty, haben es mir sehr angetan. 
Emma ist eine junge Frau, die schon einige Schicksalsschläge wegstecken musste und trotzdem so viel Liebe in sich hat. Ich mochte sie wirklich sehr gerne. Auch Dylan mochte ich trotz seiner zweifelhaften Jugend sehr. Wie er sich Emma gegenüber verhält ist wirklich rührend, aber auch durch sein Verantwortungsbewusstsein und den Beschützerinstinkt gegenüber seinen Schwestern war er mir schnell sympathisch.

Samstag, 16. September 2017

Buchpost | Neue Drachenschätze ♥

Hallo ihr Lieben!

Bei mir ist gestern ein Päckchen aus dem Drachennest gelandet - diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen, wissen das vermutlich schon!
Ich weiß nicht, wie die Drachen das machen, aber die Pakete kommen immer an genau den richtigen Tagen an. Sitzt da zufällig eine Hellseherin mit im Drachennest?
Auf jeden Fall hat mir das wunderschöne Paket ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert, obwohl es sich nur um eine normale Bestellung handelte.

Ich finde das "Geschenkpapier" aka Drachenhöhlentapete aka Coverposter einfach genial! Ein wenig blutet einem schon das Herz, wenn man die Knicke in den Schmuckstücken sieht, aber es macht wirklich viel her!
Post aus dem Drachennest ist irgendwie immer ein kleines Bisschen wie Weihnachten, findet ihr nicht?


In meinem Paket waren einmal mein vorbestelltes Aschenputtel und die Erbsenphobie, ein Schmucklesezeichen und Rabenaas, auf das ich schon sehr gespannt bin!
Ich habe Rotkäppchen und der Hipster-Wolf bereits gelesen und liebe es! Nina schreibt einfach so herrlich witzig und ihre Charaktere sind so liebevoll-bescheuert, die muss man einfach lieben! Am Liebsten will ich mich sofort auf meinen neuen Schatz stürzen, aber vorher würde ich sehr gerne erst noch zwei andere Bücher beenden, die ich angefangen habe... Mal sehen, ob das was wird!
Von Sarah Adler habe ich bereits Knochenjob gelesen, das ich auch unheimlich gerne mochte. Jetzt bin ich mehr als nur gespannt auf Rabenaas..!
Habt ihr das Schmucklesezeichen gesehen? Ist es nicht schön? Ich bin total verliebt in die Drachenmond-Schmucklesezeichen! Ich habe selten schönere gesehen und das ist wohl auch der Grund dafür, dass mit diesem schon 2 den Weg zu mir gefunden haben... Haaach!

Drachenmond Lesechallenge | Challengezeitung



Links & Co:
Unsere offizielle Leserunde zu Sturmherz - Instagram - Facebook
Alles zu Stadt, Land, Drachenmond
Leserunde der Magier zu Verwandte Seelen
Leserunde der Meerjungfrauen zu Stormheart
Autorenwoche der Magier zu Liane Mars

Egal wer ihr seid, egal wo ihr seid - ihr seid alle ganz ♥-lich zu den Aktionen von uns und den Teams eingeladen! Folgt einfach den Links und lest mit ♥

Freitag, 15. September 2017

Rezension | Ein Käfig aus Rache und Blut

Autorin: Laura Labas
Band: 1 von 3
Seitenzahl: 330
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-291-4
-> direkt beim Verlag bestellen!

Erster Satz: 
Ich wusste, dass ich zu spät kommen würde, sogar schon, als ich es noch hätte verhindern können.

Klappentext:
»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.

Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Meine Meinung:
Viel zu lange hat dieses Buch schon ungelesen in meinem Regal geschlummert! 
Der Weltenentwurf war sehr interessant. Eine von Dämonen übernommene Welt, in der die Menschen nicht mehr wichtig sind und sich vor den Dämonen fürchten. Eine Gruppe von Menschen, die den Dämonen den Kampf angesagt haben. Kein Strom und die ständige Furcht vor den Dämonen.
Der Rahmen für Allisons Geschichte war meiner Meinung nach gut gewählt und mir hat gefallen, dass sich das Weltbild, das man zu Beginn bekommt, nach und nach verändert. Die Grenzen verschwimmen und es wird schwieriger, zu differenzieren. Gut? Böse? Oder kann man das alles nur individuell festlegen? Diese und viele andere Fragen stellt man sich beim Lesen und da es eine Trilogie ist, werden sie leider nicht alle beantwortet. Ich bin super neugierig darauf, wie die Geschichte weiter geht...

Samstag, 9. September 2017

Drachenmond Lesechallenge | Endpost Runde 2

Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es mal einen Post, den ich nicht selbst geschrieben habe, denn Bianca hat sich da so viel Mühe gegeben, dass ich ihren Endpost einfach mit euch teile ♥

*Hier noch eben der Link zu ihr*

Ich wünsche euch viel Spaß mit Eskek, unserem Drachen!



---------


Schon mitten drin in der dritten Runde, ich fass es nicht wie schnell die Zeit verfliegt. Bald ist dann schon Weihnachten wohl.

Bevor ich euch mit einem Haufen Kekse überrenne, würde ich gerne erst noch einmal zur Drachenexpedition kommen.

Vier Teams haben sich auf die Spuren der Drachen begeben und es ist einfach wunderbar, was ihr geleistet habt. Euer Feedback zu den Anzahl der Fragen und der Schwierigkeit dieser haben wir aufgenommen und werden es bei der nächsten Drachenexpedition bedenken. Aus diesem Grund haben wir uns auch entschieden, allen vier Teams ein Treppenplätzchen zukommen zu lassen und pro richtiger Antwort ein kleinen Bonus zu vergeben.

Hier nun einmal die Reihenfolge:

  1. Meerjungfrauen +820 Kekse
  2. Einhörner +520 Kekse
  3. Magier +395 Kekse
  4. Drache +320 Kekse

Auf geht es zu den Keksen und den Ergebnissen: